Reviews > Mainboards > Intel > Z87 > Gigabyte Z87X-OC Review

Gigabyte Z87X-OC Review


Published by Marc Büchel on 28.06.13 (63120 reads)
Page:
« 1 ... 22 23 24 (25)

Fazit

Generell   + -
Der erste Eindruck, den das Z87X-OC von Gigabyte hinterlässt, macht definitiv Lust auf mehr. Gefallen hat uns beispielsweise das Design, das in wie bereits beim X58A-OC sowie dem Z77X-UD7 eigenständig ausgefallen ist. Trotz der Tatsache, dass es sich an dieser Stelle vornehmlich um eine Platine für Extreme-Overclocker handelt, ist Gigabyte ein guter Kompromiss gelungen. Dementsprechend können sich auch Overclocker, die mit leistungsfähigen Luftkühlern oder einer Wasserkühlung nach der maximal möglich Taktrate suchen, problemlos an diese Hauptplatine wagen. Hinzu kommt schliesslich noch die Tatsache, dass dieses Board mit gut 180 Euro (CHF 229.- bei Steg) derzeit über einen äusserst attraktiven Preis verfügt.   - Design
- 4 x PCI-Express 3.0 Slots
- onboard standard USB ports
- Preis
 
       
Layout   + -
Generell ist das Layout des Gigabyte Z87X-OC sehr gut durchdacht. Einmal mehr praktisch sind beispielsweise die gewinkelten SATA-Anschlüsse sowie die Power- und Reset-Buttons. Das Z87X-OC wurde auch mit einer Debug-Anzeige bestückt. Ferner findet man neben den SATA-Anschlüsen zwei standard USB Ports, die beispielsweise während dem Übertakten praktisch sind. Sollte man ein Gehäuse besitzen, das bezüglich der Front-USB-Header Standard-USB-Anschlüsse verwendet, dann kann man diese nun intern anschliessen und muss das Kabel nicht mehr zum I/O-Panel routen. Bei den PCI-Express x16 Slots gibt es nichts zu beanstanden. Insgesamt gibt es deren vier, was für ein aktuelles Overclocking-Mainboard perfekt bemessen ist, obwohl nur die wenigsten User vier Grafikkarten verwenden werden. Nichts desto Trotz bieten die x16-Erweiterungsslots Flexibilität für Steckkarten jeder Art. Gefallen haben uns auch die Spannungsmesspunkte, die vor allem Overclocker zu schätzen wissen sowie auch das OC Brace.   - Gewinkelte SATA-Anschlüsse - Power/Reset-Button onboard
- Debug display
- Platz rund um den CPU Sockel - Spannungs-Messpunkte - OC Buttons
 
       
Performance   + -
Schauen wir uns die gemittelten Performance-Werte bezüglich 3D- sowie 2D-Leistung genauer an, dann finden wir diese Platine hinsichtlich 3D auf dem vierten Platz und im Falle von 2D schafft es das Gigabyte Z87X-OC ins Mittelfeld. Tendeziell zeichnet sich ab, dass dieses Board bezüglich 3D im Vergleich mit der Konkurrenz besser da steht als in 2D Tests, wobei man noch erwähnen kann, dass sich Gigabyte bei dieser Platine keinen groben Patzer erlaubt. Hinsichtlich des Stromverbrauchst sieht man dieses Board ebenfalls im vorderen Mittelfeld. Für ein Overclocking-Board mit zahlreichen Features ist das ein respektables Resultat.   - 3D Performance
- Stromverbrauch
 
       
Overclocking / BIOS   + -
Das Z87X-OC ist das Kind von Gigabyte's Overclocker "HiCookie". Lädt man das BIOS dann sieht man auch sofort, dass hier ein Overclocker am Werk war. Aus der Sicht eines Übertakters angenehm, ist beispielsweise der Splash-Screen, den man bereits beim Öffnen des BIOS zu Gesicht bekommt. So lassen sich bereits an dieser Stelle zahlreiche, für Overclocking relevante Parameter einstellen. Darüber hinaus findet man diverse Presets, die weniger erfahrenen Overclockern das Leben einfacher machen. Insgesamt ist das BIOS dieser Platine sehr gut gelungen und es ist eine Freude mit diesem Board zu arbeiten.  

- übersichtliches BIOS - Overclocking Features


 

 
       
Empfehlung   + -
Sollte man auf der Suche nach einer Hauptplatine sein, die sich bestens für Overclocking eignet, dann macht man mit dem Gigabyte Z87X-OC garantiert nichts verkehrt. Darüber hinaus vollbringt Gigabyte irgendwie das Kunststück dieses Board mit einem äusserst attraktiven Preis zu versehen und somit verdient sich dieses Board, als eines der wenigen, unsere maximale Auszeichnung.   - Overclocking
- Gaming PC
- Enthusiast
 
       
Bewertung
Dem Gigabyte Z87X-OC verleihen wir exzellente fünf von fünf möglichen Sternen.





Seite 1 - Einleitung Seite 14 - SiSoft Sandra 2
Seite 2 - Spezifikationen / Lieferumfang Seite 15 - UC Bench
Seite 3 - Features Seite 16 - Super Pi 1M / 32M
Seite 4 - Layout Seite 17 - wPrime 1024M Multi Core
Seite 5 - Anschlüsse und I/O Seite 18 - Cinebench
Seite 6 - BIOS Seite 19 - Bioshock: Infinite
Seite 7 - Testbedingungen Seite 20 - Metro Last Light
Seite 8 - Vorschau / Galerie Seite 21 - Sleeping Dogs
Seite 9 - 3D Mark Seite 22 - Stromverbrauch
Seite 10 - 3D Mark 11 Seite 23 - Performance Rating
Seite 11 - 3D Mark Vantage  Seite 24 - Preisvergleich
Seite 12 - PC Mark 7 Seite 25 - Fazit
Seite 13 - SiSoft Sandra 1  


Diesen Artikel im Forum diskutieren

Autor: m.buechel@ocaholic.ch




Navigate through the articles
Previous article ASUS Z87-Deluxe Preview ASUS Maximus VI Hero Review Next article
comments powered by Disqus