Reviews > Tutorials > Buying advice > Buying advice: Gaming PC - Updated

Buying advice: Gaming PC - Updated

Published by Marc Büchel on 14.04.14 (37909 reads)
Page:
(1) 2 3 4 ... 8 »

This buying advice is all about selecting the right components for your new gaming rig. What we've done is we've put together several configurations for different budgets and we also included links to Toppreise.ch and Geizhals.at with prices, that are being updated automatically.


  Article in English   Artikel in Deutsch   Article en français  Articolo in italiano

Intel ~CHF 500.- / ~EUR 400.-

Motherboard: ASRock B85M
Processor: Intel Core i3-4130 Boxed
Memory: 4 GB Kingston HyperX Blu 1333 MHz
Graphics card: Club 3D Radeon R7 260X royalQueen 2GB
Gigabyte GeForce GTX 750 OC 1GB Toppreise.ch
Power Supply: Corsair 430 CX V2 430 Watt
Hard drive: Western Digital Caviar Blue 500 GB
DVD/CD burner: LG GH24NS
Case Cooler Master N300

Total with Club 3D Radeon R7 260X royalQueen 2GB: 540.75 CHF 454.11 EUR
Total with Gigabyte GeForce GTX 750 OC 1GB: 498.65 CHF 426.74 EUR










Tags: Gaming PC   Buying Advice  


Navigate through the articles
Previous article Buying advice: ITX Gaming PC - Updated
Rating 3.04/5
Rating: 3.0/5 (109 votes)
comments powered by Disqus

The comments are owned by the author. We aren't responsible for their content.
Author Thread
Anonymous
Published: 2012/10/26 7:22  Updated: 2012/10/26 12:21
 Re: Buying advice: Gaming PC
Erklären solltest Du aber schon, wozu in aller Welt man ein fast 400 Euro teures Mainboard für einen High End Gaming PC benötigt.

DDR3 2400 RAM ist auch absolut überflüssig, weil er von der CPU gar nicht unterstützt wird und in Sachen Gaming NULL Vorteil bringt (Bei Llano CPUs bringt schneller RAM allerdings wirklich was, aber NUR dort)
Für einen Gaming Rechner brauchst Du auch keine 16 GB RAM.
Da reichen 8 GB locker aus.

Und die SSD würde ich zwingend austauschen, denn selbst eine Samsung 830 ist besser und vor allem 50 Euro günstiger.

Ein 860 Watt Netzteil ist für die Konfiguration viel zu fett.
Da reicht ein 600er locker aus.

Das Ding ist von den Komponenten für einen Gaming Rechner vollkommen überteuert.

Wenn man sich für 2.000 Euro einen HighEnd Gaming PC zusammenstellen will, dann reicht das Budget locker für einen richtig guten 27 Zoll Monitor mit 2560x1440 Auflösung (etwa 600 Euro) und der Rest geht dann in die PC Hardware.

Auf deutsch:
In meinen Augen ist ein Budget von 2.000 Euro für einen Gaming Rechner nur dann nötig, wenn zusätzlich zum eigentlichen PC auch noch Maus, Tastatur und ein richtig guter Bildschirm benötigt werden.

Oder man geht, da die Grafikkarten die Flaschenhälse sind, den Weg und nimmt gleich eine 7990 oder 690er Grafikkarte oder 7970 Crossfire bzw. 680 SLI
Anonymous
Published: 2012/10/27 22:32  Updated: 2012/10/27 22:32
 Re: Buying advice: Gaming PC
Du hast meine volle Zustimmung!
Dieser Guide ist totaler Schwachsinn, man kann sich besser PCs für weniger Geld zusammenstellen.
Anonymous
Published: 2013/2/14 1:18  Updated: 2013/4/2 10:49
 Re: Buying advice: Gaming PC - Updated
ähm das ist nur ein leitfaden sonst garnix und das andere bei manchen teilen übertreibt man gerne so wie ich aber warum soll man das nicht machen lieber am richtigen ende gespart als am falschen
rewarder
Published: 2013/4/5 16:30  Updated: 2013/4/5 16:30
Webmaster
Joined: 07/05/2004
From: Zürich CH
Comments: 3173
 Re: Kaufberatung: Gaming PC - Updated
So ... mittlerweile ist die Empfehlung wieder up-to-date und hinzu kommt, dass ich Links zu Toppreise für unsere Schweizer Besucher eingebunden habe, deren Preise sich automatisch aktualisieren sowie Links zu Geizhals, bei denen dasselbe geschieht. Die Geizhals Tags sind natürlich für unsere Deutschen Leser sowie generell alle, die aus Europa zugreifen.
Select Language
Advertisment

Comments
Advertisment

Advertisment
Who is Online
56 user(s) are online (31 user(s) are browsing Reviews)

Members: 0
Guests: 56

more...