Corsair Vengeance Pro Series 2x4GB DDR3-2933 CL12 1.65V Review

Published by Sam on 03.01.14
Page:
(1) 2 3 4 5 »

Heute nehmen wir uns der 2933C12 Version des Vengeance Pro Speicherkits des Speicher-, Kühlungs- und Peripherie-Spezialisten Corsair an. Dabei handelt es sich um das schnellste Speicherkeit im Portfolio von Corsair und dementsprechend steil fällt auch der veranschlagte Preis aus. In diesem Sinne sind wir sehr gespannt zu sehen wieviel High-End der Hersteller unter die Heatspreader aufs PCB gepackt hat.



 Article in English  Artikel in Deutsch  Article en français  Articolo in italiano


Zu den Marktführern in bestimmten Bereichen zu gehören, bringt auf jeden Fall Vorteile mit sich, wie besispielsweise, dass einem ein Ruf voraus eilt und dass man einen Hype um neue Produkte generieren kann. Setzt man diese Punkte geschickt ein, dann wird man in der Lage sein beinahe verrückte Preise durchzusetzen. Bereits in der Vergangenheit demonstrierte Corsair einige Mal, dass sie in der Lage sind extrem teure Produkte erfolgreich zu vermarkten. In diesem Zusammenhang sprechen wir beispielsweise auf die DDR3-3000 Version der Vengeance Extreme Module an.
Nachdem die Vengeance Extreme Module schliesslich ausverkauft waren, tat sich eine Lücke auf, die im vergangenen Herbst mit den 2800C12 Vengeance Pro Modulen geschlossen wurde. Da aber so gut wie jeder andere Hersteller von High-End-Speicher höher getaktete Module im Programm hatte, war Corsair beinahe gezwungen zu reagieren und brachte das hier vorliegende 2933C12 Speicherkit auf den Markt.

Hersteller Corsair
Serie Vengeance Pro
Modellnummer CMY8GX3M2B2933C12R
Typ DDR3
Kapazität 8 GB (2 x 4GB)
Takt 2'933 MHz
Timings 12-14-14-36
VDIMM 1.65 Volt
Registred/Unbuffered Unbuffered
ECC Nein
Kühlung Passiver Heatspreader + Corsair Vengeance Airflow
Grantie Begrenzte lebenslange Garantie
Package Type Karton Schachtel


Trotz der Tatsache, dass moderner Arbeitsspeicher mehr als 1.65 Volt problemlos über längere Zeit hinweg überlebt, wagen sich Speicherhersteller auch bei den High-End-Modulen nicht daran diese Grenze weiter nach oben zu verschieben. So kommt es dann schliesslich dazu, dass bei DDR3-2933 hohe CL12 Timings gesetzt werden müssen.
Ob bei höheren Spannungen schliesslich noch mehr drin liegt werden wir auf Seite vier dieses Artikels zeigen, vorerst wollen wir uns erst einmal in Blickkontakt mit dem Testsubjekt üben.



Seite 1 - Einleitung
Seite 2 - Nähere Betrachtung
Seite 3 - Galerie
Seite 4 - Resultate
Seite 5 - Fazit




comments powered by Disqus

Corsair Vengeance Pro Series 2x4GB DDR3-2933 CL12 1.65V Review - Arbeitsspeicher DDR3 - Reviews - ocaholic