Samsung PM863 960 Gigabyte SSD Review

Published by Marc Büchel on 01.10.15
Page:
(1) 2 3 4 ... 11 »

Neben der SM863 Serie hat Samsung vor kurzem auch die PM863 Serie vorgestellt. Die dieser Modellreihe angehörenden Laufwerke sind mit TLC-3D-V-NAND-Speicher bestückt. Dementsprechend empfiehlt der Hersteller den Einsatz in lese-intensiven Umgebungen, um möglichst sorgfältig mit Schreibzyklen umzugehen, wobei die Lebensdauer zum Vorgänger aber deutlich gesteigert werden konnte. Dank der Verwendung von TLC-Speicher ist Samsung aber auch in der Lage, den Preis für diese Laufwerke extrem tief anzusetzen. Insgesamt sind wir gespannt wie dieses Laufwerk sich durch unser Review kämpft.




Spezifikationen / Lieferumfang


Modell PM863 240 GB PM863 480 GB PM863 960 GB PM863 1.92 TB PM863 3.84 TB
Kapazität 240 GB 480 GB 960 GB 1.92 TB 3.84 TB
Formfaktor 2.5'' 2.5'' 2.5'' 2.5'' 2.5''
Controller Samsung Mercury Samsung Mercury Samsung Mercury Samsung Mercury Samsung Mercury
Speicher
  • TLC NAND
  • 3D V-NAND 32 Layer
  • TLC NAND
  • 3D V-NAND 32 Layer
  • TLC NAND
  • 3D V-NAND 32 Layer
  • TLC NAND
  • 3D V-NAND 32 Layer
  • TLC NAND
  • 3D V-NAND 32 Layer
Durchsatz
  • 520 MB/s sequential read
  • 245 MB/s sequential write
  • 99'000 IOPS 4K random read
  • 10 '000 IOPS 4K random write
  • 525 MB/s sequential read
  • 460 MB/s sequential write
  • 99'000 IOPS 4K random read
  • 17 '000 IOPS 4K random write
  • 520 MB/s sequential read
  • 475 MB/s sequential write
  • 99'000 IOPS 4K random read
  • 18 '000 IOPS 4K random write
  • 510 MB/s sequential read
  • 475 MB/s sequential write
  • 99'000 IOPS 4K random read
  • 18 '000 IOPS 4K random write
  • 540 MB/s sequential read
  • 480 MB/s sequential write
  • 99'000 IOPS 4K random read
  • 18 '000 IOPS 4K random write
QOS 4KB, QD32 (99.99%)
  • 0.6 ms read
  • 5.0 ms write
  • 0.6 ms read
  • 7.0 ms write
 
  • 0.6 ms read
  • 5.0 ms write
 
Latency
  • 55 us sequential read
  • 45 us sequential write
  • 115 us random read
  • 55 us random write
  • 55 us sequential read
  • 45 us sequential write
  • 115 us random read
  • 55 us random write
  • 55 us sequential read
  • 45 us sequential write
  • 115 us random read
  • 55 us random write
  • 55 us sequential read
  • 45 us sequential write
  • 115 us random read
  • 55 us random write
 
Stromverbrauch
  • 2.7 Watt write
  • 3.8 Watt write
  • 3.8 Watt write
  • 3.8 Watt write
  • 4.1 Watt write
Lebensdauer

350 TBW

700 TBW 1400 TBW 2800 TBW 5600 TBW
Garantie 3 Jahre 3 Jahre 3 Jahre 3 Jahre 3 Jahre
Preis





Vor nunmehr einigen Monaten kündigte Samsung zwei neue SSD-Serien für Rechenzentren an, wobei es sich zum einen um die PM863 für leseintensive Workloads sowie die SM863 für schreibintensive Umgebungen handelt. In diesem Review nehmen wir uns der PM863 mit 960 Gigabyte an und als erstes wollen wir kurz auf die Kernfeatures eingehen. Samsung hat dieses Drive mit einer Advanced ECC Engine versehen sowie einer End-to-End-Data-Protection. Im Zusammenspiel können somit jegliche Diskrepanzen entdeckt und eliminiert werden. Ebenfalls mit an Bord ist eine Power-Loss-Protection, wobei Tantalum-Kondesatoren bei einem Stromausfall in der Lage sind ausreichend Energie bereit zu stellen, sodass jegliche, sich im Cache befindliche Daten in den NAND-Flash-Speicher geschrieben werden können. Ebenso relevant für den Einsatz in einem Rechenzentrum ist ein Überhitzungsschutz. Sollte das PM863 Drive zu heiss werden, dass wird automatisch der Kerntakt des Controllers reduziert, was letztlich eine Temperaturreduktion zur Folge hat.

Arbeiten wir uns ins Innere dieses Drives vor, dann finden wir hier 3-bit TLC V-NAND, wobei der Speicher, wie bei Samsung-Drives üblich, In-House hergestellt wird. Genauer gesagt kommt beim hier vorliegenden Drive 3D-V-NAND mit 32 Layern zum Einsatz, was für eine Speicherdicht pro Chip-Package von 128 Gbit sorgt. Berechnet man auf diesen Angaben basierend die Gesamtkapazität des hier vorliegenden 960GB-Drives, dann erhalten wir 1024GB. In anderen Worten implementiert Samsung standardmässig ein 7-prozentiges Overprovisioning. Das sorgt zum einen für gesteigerte Performance sowie zum anderen für höhere Werte bezüglich der Lebensdauer, da die NAND-Chips im Endeffekt weniger schnell abgenutzt werden.

Gehen wir auf die weiteren Details ein, dann bekommen wir bei diesem Drive einen Samsung Mercury Controller zu Gesicht. Dabei handelt es sich um den Nachfolger, des MDX-Controllers, der auf dem Vorgänger Samsung 845DC Evo zum Einstaz kam. Der neue Controller bietet, neben leicht gesteigerter Performance den Vorteil, dass er deutlich mehr Speicher verwalten kann. So kommt es dann auch, dass Samsung PM863 Drives mit bis zu 3.84 TB Kapazität realisieren kann.

Seite 1 - Einleitung Seite 7 - Zufälliges Lesen KByte/s
Seite 2 - Impressionen Seite 8 - Zufälliges Schreiben IOPS
Seite 3 - Wie testen wir? Seite 9 - Zufälliges LesenIOPS
Seite 4 - Sequentielles Schreiben KByte/s Seite 10 - QD1/4/8/16/32
Seite 5 - Sequentielles Lesen KByte/s Seite 11 - Fazit
Seite 6 - Zufälliges Schreiben KByte/s  




comments powered by Disqus

Samsung PM863 960 Gigabyte SSD Review - Speichermedien - Reviews - ocaholic