Weblinks

In unseren Hardware Roundups listen wir euch die täglich neu erscheinenden Reviews der diversen Review-Portale weltweit. In diesem Sinne wünschen wir viel Spass beim Durchstöbern und Lesen.


JP Modified

Für heute haben wir ein weiteres Projekt von JP Modified vorbereitet. Falls Ihr Euch hingegen für frühere Ausgabe dieser Reihe interessiert, findet Ihr solche in der Galerie. Wie üblich stellen wir hier einen herausragenden Build oder ein Projekt befreundeter Modder vor. Dabei halten wir neben besonders schönen Fotos auch, wenn vorhanden, die Spezifikationen fest. Falls Ihr auch Eure Mod hier auf Ocaholic sehen wollt, schreibt uns einfach mal auf Facebook.




Unterstützt weitere GPUs

Das kostenlose Mini-Tool GPU-Z hat sich als zuverlässiges Messinstrument für jeden, der sich für nähere Details seiner Grafikkarte interessiert, etabliert. Nun erhält die Software ein neues Update auf die Version 2.8. Es implementiert unter anderem Support für neue GPUs und behebt einige kritische Fehler. Wie immer gibt es dabei eine reguläre Variante und eine mit ASUS ROG-Skin.




Dank Intel XMM 8000 5G-Modem

Vor ein paar Wochen hat Qualcomm über seine Pläne für „Always Connected“-PCs mit 5G-Modem gesprochen und heute meldet sich Intel mit der Nachricht, dass die Technologie erfolgreich implementiert wurde. Der Hersteller arbeite Hand in Hand mit diversen Partnern wie Dell, HP, Lenovo und Microsoft um zukünftige Notebooks mit 5G-Konnektivität auszustatten.



Diverse Spieleoptimierungen

Auf der offiziellen AMD-Webseite steht ein neues Treiber-Update für Nutzer von Radeon-GPUs bereit. Die neue Version Radeon Software Adrenalin Edition 18.2.3 Beta optimiert unter anderem die Spiele Final Fantasy XII The Zodiac Age, Sea of Thieves und Brass Tactics.


Mit schwarz-weißem Farbschema

ASRock veröffentlicht ein neues AMD AM4-Motherboard mit X370-Chipsatz im ATX-Formfaktor. Das sogenannte X370 Pro4 zeichnet sich durch seinen verhältnismäßig niedrigen Preis von 95 Euro aus. Die Feature-Liste liest sich nichtsdestotrotz interessant.


Mit IPS-Panel

Iiyama erweitert sein Monitorangebot um ein neues Modell mit einem 31.5 Zoll großen IPS-Panel. Es löst mit WQHD 2560 x 1440 auf und setzt auf eine Reaktionszeit von 4ms sowie eine Bildwiederholrate von 60Hz. Außerdem verwende das Display flimmerfreie LED-Beleuchtung, deren Helligkeit sich ohne PWM anpassen lasse, was wiederum in weniger Flickern resultiere.



Für Intel Coffee Lake optimiert

Apacer hat eine neue RAM-Kit-Linie namens Commando angekündigt, die speziell für die Nutzung mit Intel Coffee Lake-Prozessoren entwickelt und getestet wurden. Wenn eine neue CPU-Architektur auf den Markt kommt, führen Arbeitsspeicherhersteller für gewöhnlich umfangreiche Stabilitätstests mit ihren Modulen durch. Apacer stellt hier keine Ausnahme dar.


Verwenden neuen Dual-Fan-Kühler

ASUS führt bereits ein vielfältiges Portfolio an Grafikkarten, das der Hersteller nun um zwei weitere Modelle bereichert. Die neuen Pixelbeschleuniger nennen sich „Cerberus“ und zeichnen sich durch solide Leistung zu einem verhältnismäßig niedrigen Preis aus.



WallyWest

Für heute haben wir ein weiteres Projekt von WallyWest vorbereitet. Falls Ihr Euch hingegen für frühere Ausgabe dieser Reihe interessiert, findet Ihr solche in der Galerie. Wie üblich stellen wir hier einen herausragenden Build oder ein Projekt befreundeter Modder vor. Dabei halten wir neben besonders schönen Fotos auch, wenn vorhanden, die Spezifikationen fest. Falls Ihr auch Eure Mod hier auf Ocaholic sehen wollt, schreibt uns einfach mal auf Facebook.




Im 7nm-Fertigungsprozess

Einem Gerücht von WCCFtech zufolge arbeitet AMD an einer neuen Generation EPYC-CPUs für Server. Mit den EPYC „Rome“-Modellen würde AMD 64 Kerne und 128 Threads auf einem Prozessor mit nur einem Package einführen. Der Zuwachs an Kernen sei durch den Schritt vom 14nm-Fertigungsprozess auf den kleineren 7nm-Knoten bei Globalfoundries möglich geworden.



Coffee Lake für den kleinen Geldbeutel

Vor ein paar Monaten hat Intel den Z370-Chipsatz für Coffee Lake-CPUs veröffentlicht. Aktuellen Gerüchten zufolge wollte Intel ursprünglich in den folgenden Monaten zwei weitere Chipsets, die H370 und B360, auf den Markt bringen. Da dies offensichtlich nicht geklappt hat, scheint der Hersteller stattdessen in naher Zukunft gleich drei neue Chipsätze einzuführen.



UVP von 429$

ASUS hat ein hauseigenes VR-Headset namens HC102 vorgestellt, das auf der Windows Mixed Reality-Plattform basiert. Das sogenannte ASUS Windows Mixed Reality Headset möchte sich durch einfache Einrichtung sowie einen Fokus auf ergonomisches Design und Tragekomfort auszeichnen. Zum jetzigen Zeitpunkt unterstützt das HC102 über 20‘000 Windows-Apps und über 2‘000 Steam VR-Spiele.



Mit 1800R-Krümmung

AOC erweitert sein Monitor-Angebot um ein neues Modell mit 35-Zoll-VA-Panel, 1‘800R Krümmung und einer Auflösung von 3440 x 1440. Die Reaktionszeit liegt bei 1ms (GTG) und die Bildwiederholrate bei 120Hz. Außerdem unterstützt der Bildschirm von Werk aus Nvidia G-Sync.



WallyWest

Für heute haben wir ein weiteres Projekt von WallyWest vorbereitet. Falls Ihr Euch hingegen für frühere Ausgabe dieser Reihe interessiert, findet Ihr solche in der Galerie. Wie üblich stellen wir hier einen herausragenden Build oder ein Projekt befreundeter Modder vor. Dabei halten wir neben besonders schönen Fotos auch, wenn vorhanden, die Spezifikationen fest. Falls Ihr auch Eure Mod hier auf Ocaholic sehen wollt, schreibt uns einfach mal auf Facebook.




Zunächst nur im Insider-Programm, für maximale Performance

Microsoft hat wieder einmal neue Funktionen für das Windows Insider-Programm veröffentlicht. Die interessantesten Änderungen richten sich an professionelle Nutzer mit Windows 10 Pro, wir haben jedoch auch Hoffnung, in den kommenden Updates ein paar Gaming-spezifische Features zu finden. Mit diesem Update finden hauptsächlich zwei Neuerungen Einzug in das Betriebssystem: Ein neuer Energiesparplan namens Ultimate Performance und die Option, Produktivitäts-Apps direkt im Startmenü bereitzuhalten.


Ryzen 2000 nicht mehr lange hin

AMDs aufgebesserte Zen+ Architektur soll in Form der Ryzen 2000-Prozessoren im Laufe des ersten Halbjahres 2018 auf den Markt kommen. Dementsprechend tauchen nun Stück für Stück nähere Details inklusive Benchmark-Ergebnisse auf. Ein erster Score aus der Geekbench-Datenbank liest sich bereits recht vielversprechend.




Vier gespiegelte Seitenfenster und RGB

Falls Ihr auf der Suche nach einem Midi-Tower-Gehäuse seid, das sowohl Platz für High-End-Grafikkarten als auch umfangreiche Wasserkühlungen bietet, seid Ihr mit dem Corsair 570X vielleicht an der richtigen Adresse. Das reguläre 570X RGB ist zwar schon ein paar Monate auf dem Markt, nun hat der Hersteller jedoch eine spezielle „Black Mirror“-Version veröffentlicht. Daas Case unterstützt nahezu sämtliche Hardware und auch komplexe Wasserkreisläufe sind kein Problem.


Mit RGB-Beleuchtung

Vor kurzem erst hat EKWB sich für niedrige Kühlleistung des X399-Monoblocks entschuldigt. Nun möchte der Hersteller den Fehler scheinbar mit einem neuen Kühlblock für zwei MSI-Motherboards auswetzen: Den X399 Gaming Pro Carbon AC und X399 SLI Plus. Dieser Block fügt dank seiner Größe sowohl die CPU als auch das VRM in den Wasserkreislauf ein.



Bernardo Mod Chop

Für heute haben wir ein weiteres Projekt von Bernardo Mod Chop vorbereitet. Falls Ihr Euch hingegen für frühere Ausgabe dieser Reihe interessiert, findet Ihr solche in der Galerie. Wie üblich stellen wir hier einen herausragenden Build oder ein Projekt befreundeter Modder vor. Dabei halten wir neben besonders schönen Fotos auch, wenn vorhanden, die Spezifikationen fest. Falls Ihr auch Eure Mod hier auf Ocaholic sehen wollt, schreibt uns einfach mal auf Facebook.


(1) 2 3 4 ... 845 »
ocaholic - Hardware Roundup - Daily Report #57 - News - ocaholic